• Prof. Dr. Michael Heine

    Innovationsmentor

    Lehrstuhl Materials Engineering

    Institut für Material Resource Management (MRM)

    Prof. Dr. Michael Heine

    Tel.: +49 821 598 3131
    Mobil: +49 171 47 40 710
    Fax: +49 821 598 4311
    michael.heine
    @mrm.uni-augsburg.de

Innovationsmentor

Jeder Innovation liegt eine Idee oder Invention (Erfindung) zugrunde, die für sich alleine noch keinen wirtschaftlichen Erfolg garantiert. Eine Innovation im ökonomischen Sinn liegt erst dann vor, wenn ein Nutzen in Form eines Produktes, eines Produktions- oder Geschäftsprozesses erkennbar umgesetzt wird.

Der Transfer von Ideen und Erfindungen in ein verwertbares Geschäftsmodell ist ein Prozess der eine enge Interaktion mit den zukünftigen Anwendern erfordert. Dieser Prozess ist häufig mit großen technischen und finanziellen Risiken verbunden. Der Transfer von Ideen und Erfindungen in ein verwertbares Geschäftsmodell ist ein Prozess der eine enge Interaktion mit den zukünftigen Anwendern erfordert. Dieser Prozess ist häufig mit großen technischen und finanziellen Risiken verbunden. Die Länder, der Bund und die EU bieten daher in einer Vielzahl von Programmen Fördermöglichkeiten an, um diese Risiko zu reduzieren.

Der Innovationsmentor begleitet diesen Prozess von der Idee, über das Projekt bis zum erfolgreichen Produkt durch eine gezielte Moderationstätigkeit. Er wird hier aktiv von der BENEFIT Unternehmensentwicklungs-GmbH unterstützt.

Prof. Dr. Michael Heine hat die Aufgabe des Innovationsmentors im CCeV übernommen. Er verfügt über langjährige Wirtschaftserfahrung bei SGL Carbon und hat Zugang zur aktuellen Forschung über eine weitreichende interdisziplinare Vernetzung. Er besitzt mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich der Carbonfasern und Verbundwerkstoffe, davon 25 Jahre bei SGL Carbon. Als Leiter der Entwicklung und Prototypfertigung war er dort in den Produktgruppen Fasern, Filze, Gewebe, Prepreg, CFK, CFC, CSiC und Brennstoffzellenkomponenten aktiv. Als Mitglied des Managing Comites hat er entscheidend an der Entwicklung des carbonfaserverstärkten Keramikmaterials und der großtechnische Umsetzung der Carbon-Keramikbremsscheibe für Porsche mitgewirkt. In seinen Funktionen als „Director Innovation Management“, „External Cooperation & Public Funding“ und „Scientific Cooperation“ hat er sich ein umfassendes Netzwerk und Wissen erworben, das ihn in die Lage versetzt, Innovationsprozesse effektiv zu begleiten.

Seit Ende 2013 vertritt Professor Heine den Lehrstuhl Materials Engineering am Institut für Materials Resource Management der Universität Augsburg. Er ist gleichzeitig Leiter der CCeV-AGs CFK Roadmap und AG Matrices. Er ist zudem Mitglied im Bundesverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter BDSF e.V. (Mitglieds-Nr. 8261191) für das Thema Carbonfaser und Verbundwerkstoffe.