Ansprechpartnerin

  • Anna-Lea Glocker

    Leiterin Kommunikation & Marketing

    Carbon Composites e.V. / Abteilung | Spitzencluster MAI Carbon

    Anna-Lea Glocker

    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

    Tel.: +49 (0) 821-26 84 11-10
    Mobil: +49 (0) 151-15 40 68 91
    Fax: +49 (0) 821-26 84 11-08
    anna-lea.glocker@mai-carbon.de

  • Doris Karl

    Leitung Öffentlichkeitsarbeit & Marketing

    Carbon Composites e.V. (CCeV)

    Doris Karl

    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

    Tel.: +49 821 – 2684 1104
    Fax: +49 821 – 2684 1108
    doris.karl
    @carbon-composites.eu

Info

25. Juni 2019

Modul für Nadelvliesstoffanlage und Demonstrator für neues Maschinenkonzept zum digitalen Ausrüsten textiler Flächen werden vorgestellt

Die ITMA ist die zukunftsweisende Plattform für Textil- und Bekleidungstechnologie, wo die Branche alle vier Jahre zusammenkommt, um neue Ideen, effektive Lösungen und Kooperationspartnerschaften für das Unternehmenswachstum zu erkunden. Sie gilt als weltgrößte Textilmaschinenmesse und findet in diesem Jahr vom 20. bis 26. Juni 2019 in Barcelona in der Fira De Barcelona, Gran Via statt. Auf einer Fläche von 220.000 Quadratmetern stellen über 1.700 Aussteller aus 45 Ländern ihre neuesten fortschrittlichen Technologien vor und demonstrieren live ihre Maschinen. In insgesamt 19 Ausstellungsbereichen werden integrierte Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette gezeigt. Erwartet werden 120.000 Besucher aus aller Welt.

Zur ITMA 2019 ist das Sächsische Textilforschungsinstitut e.V. (STFI) zwar nicht mit einer eigenen Ausstellungsfläche vertreten, innovative Entwicklungen aus Kooperationen mit dem STFI werden aber gleich auf mehreren Ständen von Forschungspartnern präsentiert:

Innerhalb des Forschungsvorhabens optiformTEX wurde ein Modul entwickelt, das strangförmige Faserstrukturen auflösen und vorgefertigte Vliesstoffe topologisch verstärken kann. Daraus entstehen textile Halbzeuge für Faserverbundbauteile im Automobilbau. Im Forschungsvorhaben arbeiten gemeinsam die Dilo Systems GmbH (Dilo), Volkswagen AG (VW), die Sachsenleinen GmbH (SL), die Technische Universität Chemnitz (TU) und das Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. (STFI).

Das optiformTEX-Modul wurde von der Firma Dilo entwickelt und wird am Stand H5-B201 auf der ITMA 2019 ausgestellt. Nach der ITMA 2019 werden entsprechend der Projektplanung Versuche zur topologischen Verstärkung von Vliesstoffen durchgeführt.

Die Digitalisierung von Veredlungsprozessen wird im futureTEX Projekt digiTEX-PRO thematisiert. Im Rahmen dieses Projektes wird ein Maschinenkonzept zum digitalen Ausrüsten textiler Flächen entwickelt. Der erste Maschinendemonstrator wird nun auf der ITMA vorgestellt. Um die Funktionalitäten mittels adaptiertem Druckverfahren auftragen zu können, müssen sowohl die eingesetzten Chemikalien in Form von Tinten und stimmige Prozesse entwickelt werden. Das Konsortium besteht deshalb aus Akteuren entlang der Wertschöpfungskette: Suchy Textilmaschinenbau GmbH, Zschimmer und Schwarz Mohsdorf GmbH & Co. KG, Textilausrüstung Pfand GmbH, druckprozess GmbH und Co. KG sowie das Sächsische Textilforschungsinstitut e.V. (STFI).

Das DigiTEX Maschinenkonzept wird auf dem Stand des Projektpartners Suchy Textilmaschinenbau GmbH, Halle 3, Stand A 129 vorgestellt. Auch Zschimmer & Schwarz Mohsdorf GmbH und Co. KG wird auf der ITMA in der Halle 3, Stand C152 vertreten sein.

Die Kollegen der fünf Partner des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Textil vernetzt, Gesamtverband textil+mode, Institut für Textiltechnik (ITA), Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung (DITF), Hahn-Schickard und Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V. (STFI), stehen an Stand UL-D125 Rede und Antwort rund um Fragen zum Thema Digitalisierung im textilen Mittelstand. Der Fokus liegt hierbei auf den Schwerpunkten Digitales Engineering, Arbeit 4.0, Smarte Sensorik und Vernetzte Produktion.

Weiterhin beteiligen sich STFI-Mitarbeiter mit Vorträgen an messebegleitenden Events. Bernd Gulich, Leiter des Kompetenzzentrums Vliesstoffe am STFI, nimmt als Referent am ITMA – EDANA Nonwovens Forum am 21. Juni teil. Bernd Gulich und Wolfgang Schilde sind zudem mit einem Fachvortrag bei den VDMA-Lunch Talks am 23. Juni vertreten.

Bildunterschrift: Das Maschinenkonzept digiTEX-PRO wird anhand eines Demonstrators zur ITMA erstmalig vorgestellt. (©STFI)