Ansprechpartnerin

  • Rita Fritsch

    Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Carbon Composites e.V. (CCeV) / MAI Carbon

    Rita Fritsch

    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

    Tel.: +49 821 – 2684 1114
    Fax: +49 821 – 2684 1108
    rita.fritsch@mai-carbon.de

  • Doris Karl

    Leitung Marketing

    Carbon Composites e.V. (CCeV)

    Doris Karl

    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

    Tel.: +49 821 – 2684 1104
    Fax: +49 821 – 2684 1108
    doris.karl
    @carbon-composites.eu

CCEV

26. September 2018

Roth Composite Machinery komplettiert Produktprogramm mit Roboterwickeln

Steffenberg. Roth Composite Machinery aus Steffenberg vervollständigt das Produktprogramm um Roboter Filament Winding Maschinen (Roboter Faserwickel Maschinen). Bei dieser Technologie wird das Verlegeauge zur Fadenführung der Wicklung mit einem Sechsachsroboter bewegt. Die Anlagen eignen sich insbesondere für die Entwicklung und die Kleinserienproduktion von Produkten für Leichtbauanwendungen.

Bernd Fischer, Vertriebsleiter des Unternehmens, hob hervor: „Durch die Komplettierung unseres Lieferprogramms erfüllen wir nun jede Kundenanforderung mit der passenden Filament Winding Lösung. Unsere Maschinen und Anlagen decken alle Fertigungsprozesse von der Entwicklung über Kleinserien bis zur Massenproduktion ab. Neben Roboterwickeln bieten wir die Typ 1-ECO Maschine für kleine bis mittlere Serien und manuelle Arbeitsplätze sowie die FWA 1 für Großserien und vollautomatische Massenproduktion.“ Die ersten Roboterwickelmaschinen seien bereits verkauft worden und die Auslieferungen erfolgten in Kürze, so der Vertriebsleiter weiter.

Modularer Aufbau, kurze Lieferzeiten

Für das neue Maschinenprogramm kooperiert Roth Composite Machinery mit einem führenden Roboterhersteller und kombiniert modernste Robotertechnik mit seinem über 50-jährigen Erfahrungsschatz in der Faserwickeltechnik. Durch die  Standardisierung der Fadenführung und der Wickelachsenmimik kann der Hersteller ein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis bieten. Die Maschinenkonzepte punkten mit ihrem modularen Aufbau, kurzen Liefer- und Installationszeiten. Die Anlagen kommen insbesondere in Forschungseinrichtungen und an Universitäten zum Einsatz. Während eine CNC-Maschine (Computerized Numerical Control-Maschine) mit moderner Steuerungstechnik Produkte in hoher Stückzahl automatisch fertigt, eignet sich der Wickelroboter für kleine Stückzahlen, die mit geringerer Wickelgeschwindigkeit produziert werden.

Erfahrung und Know-how aus einer Hand

Bestandteile der Roboter Filament Winding Anlagen von Roth Composite Machinery sind die Imprägnierstation, der Faserabspulautomat sowie die Verlegeeinrichtung basierend auf der bewährten Roth Technologie. Dabei kann das Unternehmen für jeden einzelnen Fertigungsschritt auf umfassende Kenntnisse in der Verfahrenstechnik zurückgreifen. Erst die Feinjustierung jedes Herstellungsschritts beim Filament Winding Prozess führt zu einem optimalen Ergebnis. So ist etwa die richtige Anwendung des Imprägnierbades oder die präzise geregelte Fadenspannung beim Wickelprozess ausschlaggebend für eine hochwertige Produktqualität der produzierten Teile.

Als Generalunternehmer verfügt Roth über das Know-how für die Konzeption kompletter Produktionsprozesse von der Filament Winding Technologie bis zum Entformen. Dies beinhaltet auch die Bauteilkonstruktion und -entwicklung sowie die Prototypenherstellung. Roth berät bei der Materialauswahl – etwa beim Fasereinsatz – und bei allen Details des Herstellungsverfahrens.

Roth Composite Machinery bietet jetzt Roboter Filament Winding Anlagen und vervollständigt damit das Produktprogramm.

Freies Fotomaterial zu Carbon Composites
Meldungen