Ansprechpartnerin

  • Rita Fritsch

    Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Carbon Composites e.V. (CCeV) / MAI Carbon

    Rita Fritsch

    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

    Tel.: +49 821 – 2684 1114
    Fax: +49 821 – 2684 1108
    rita.fritsch@mai-carbon.de

  • Doris Karl

    Leitung Marketing

    Carbon Composites e.V. (CCeV)

    Doris Karl

    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

    Tel.: +49 821 – 2684 1104
    Fax: +49 821 – 2684 1108
    doris.karl
    @carbon-composites.eu

CCEV

19. Dezember 2017

Jahresendspurt in Sachen Ausbildung und Carbon - MAI Job unterstützt Schulen und Ausbildungsnetzwerke

Der Herbst war ziemlich ausgebucht mit Schulbesuchen in Sachen Ausbildungsberufe rund um den Werkstoff Carbon. Immer mehr Schulen kommen auf das Team des Jobstarter Projektes MAI Job des Carbon Composites e.V. (CCeV) und seiner Spitzenclusterabteilung MAI Carbon zu, um Informationen rund um Berufe mit Carbon zu erhalten. Das Team, u.a. mit Katharina Lechler, Sven Blanck, Rita Fritsch und Walter Kaiser, wurde nicht müde den Schulen vor Ort einen Besuch abzustatten. Da gab es im September die „Jobrallye“ in der Torquato-Tasso-Mittelschule, München, bei der MAI Job eine von insgesamt 11 Stationen war oder den „Career Day 2017“ im Rudolf-Diesel-Gymnasium, Augsburg. Dort gab es neben dem Stand noch einen Workshop, um interessierte Schülerinnen und Schüler den Werkstoff und die Möglichkeiten im Rahmen einer Ausbildung oder eines Studiums näher zu bringen. Darüber hinaus war das „Bildungsteam“ auch auf der „Berufsfindungsbörse“ an der Reischleschen Wirtschaftsschule (RWS), organisiert vom Arbeitskreis SchuleWirtschaft. Schülerinnen und Schüler aus Abschlussklassen von 18 verschiedenen Real- und Wirtschaftsschulen rund um Augsburg hatten die Chance sich dort über Ausbildungsberufe im Bereich Faserverbund zu informieren.

Auch Ausbilder erkundigten sich im Rahmen eines Arbeitskreises der IHK Schwaben mit Schwerpunkt Metall/Elektro beim Team von MAI Job und nahmen sich im Oktober Zeit um ins Technologiezentrum Augsburg (TZA) zu kommen, weil dort besonders viele Firmen ansässig sind, die sich mit Carbon beschäftigen. Zudem gibt es dort derzeit noch die Ausstellung „Harter Stoff! Carbon, das Material der Zukunft“, die der Spitzencluster MAI Carbon für das Deutsche Museum München und Bonn vor drei Jahren entwickelte und die bis auf Weiteres in Augsburg zu sehen ist.

Im Rahmen der Jobstarter Projekte formierte sich eine Kunststoffallianz. Auch dieser Kreis war vor wenigen Tagen zu Gast in Augsburg, um sich im TZA beim Team von MAI Job zu erkundigen und die Ausstellung zu besuchen.

Katharina Lechler, die Projektleiterin ab 2018 von MAI Job, begrüßt dieses Interesse und betont: „wir können nicht oft genug unsere Hilfe anbieten und kommen gerne in die Schulen oder zeigen unsere Ausstellung, denn oft ist noch nicht bekannt welche Zukunftsperspektiven dieser Werkstoff mit sich bringt.“

 Walter Kaiser vom MAI Job-Team im Gespräch mit Schülern.

 

Freies Fotomaterial zu Carbon Composites
Meldungen