Ansprechpartnerin

  • Anna-Lea Glocker

    Leiterin Kommunikation & Marketing

    Carbon Composites e.V. / Abteilung | Spitzencluster MAI Carbon

    Anna-Lea Glocker

    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

    Tel.: +49 (0) 821-26 84 11-10
    Mobil: +49 (0) 151-15 40 68 91
    Fax: +49 (0) 821-26 84 11-08
    anna-lea.glocker@mai-carbon.de

  • Doris Karl

    Leitung Öffentlichkeitsarbeit & Marketing

    Carbon Composites e.V. (CCeV)

    Doris Karl

    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

    Tel.: +49 821 – 2684 1104
    Fax: +49 821 – 2684 1108
    doris.karl
    @carbon-composites.eu

CCEV

05. März 2019

CCeV Neumitglied herone GmbH für den JEC Innovations Award 2019 nominiert

Die herone GmbH ist eine Ausgründung aus dem ILK der TU Dresden und seit Anfang des Jahres Mitglied des Carbon Composites e.V. Gegenstand des Unternehmens ist die Entwicklung und Herstellung von faserverstärkten thermoplastischen Profilen mit Fokus auf die Funktionsintegration von z. B. Lasteinleitungselementen mittels Spritzgieß-Verfahren. Das erfahrene Entwicklungsteam der herone GmbH entwickelte in mehreren FuE-Projekten eine Fertigungstechnologie für die Serienproduktion von maßgeschneiderten, integralen Composite-Bauteilen für beispielsweise Luft- und Raumfahrtanwendungen. Die herone-Technologie kombiniert die hohe Produktivität textiltechnischer Verfahren mit den kurzen Taktzeiten thermoplastischer Verarbeitungsprozesse und ermöglicht so eine automatisierte und effiziente Produktion von individuellen thermoplastischen Hohlprofilen für Serienanwendungen.

Diese Innovation demonstrierte die herone GmbH in Zusammenarbeit mit dem ILK der TU Dresden sowie der Victrex Europa GmbH anhand einer integralen Bauweise von CF-PAEK Getriebewellen mit angespritzten CF-PEEK Zahnrädern für Anwendungen in der Luftfahrt, wie z. B. Türverriegelungsmechanismen und wurde damit für den JEC Innovations Award 2019 nominiert.

 

Quelle: herone GmbH

Hauptvorteile der herone-Technologie:

  • Höchste Bauteilqualität durch textiles Preforming von UD-Tapes (Porosität <0,5%)
  • Zykluszeiten für PEEK basierte FKV-Hohlprofile von unter 15 Minuten
  • Integrales Design für reduzierte Anzahl von Teilen und Montagekosten
  • Erhöhte Leistung durch Kombination von Stoff- und Formschluss

Zielbranchen für die integralen Composite-Profile sind die Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie, Oil & Gas sowie Medizin, Sport und Freizeit Branche. herone positioniert sich aktuell als Entwicklungsdienstleister (Prototyping) sowie als künftiger Produzent und Zulieferer für zertifizierte Profilstrukturen.

Freies Fotomaterial zu Carbon Composites
Meldungen