Ansprechpartnerin

Weiterbildung Wissen

18. Oktober 2017 - 20. Oktober 2017, 09 - 17 Uhr

Zertifikatslehrgang Herstellen und Betreiben von Maschinen und Anlagen im CFK-Produktumfeld (3 Tage)

Ort:

Augsburg

Nutzen:
Der Werkstoff CFK stellt im Vergleich zu Metall oder Holz andere Anforderungen an Maschinenkonzeption, Produktgestaltung und Produktionsprozesse. Bereits im Frühstadium der Planung sollte man sich mit diesen technischen und regulativen Anforderungen auseinandersetzen, um frühzeitig die entsprechenden Werkstoffanforderungen, Risiken und Qualitätsanforderungen einbeziehen zu können.
In diesem Seminar lernen die Teilnehmer den werkstoffgerechten Umgang mit CFK in Bezug auf die Herstellung und den Betrieb von Maschinen kennen. Es bietet einen Einblick in die CFK-Herstellung und -Bearbeitung in direktem Zusammenhang mit den Regularien und Vorschriften für die Herstellung/Produktion und deren Folgen für den Maschinen- und Anlagenbau.
Das themenübergreifende Seminar wird von zwei Referenten abgehalten, die das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln darstellen. Somit umfasst der Zertifikatslehrgang eine einzigartige, interaktive Kombination zwischen CFK-technischen Anforderungen, regulatorisch-rechtlichen Bestimmungen sowie Qualitätsmanagementanforderungen und beleuchtet die Themen sowohl von Seiten der Produkt-Herstellung als auch von Seiten der Maschinenkonstruktion und Maschinenherstellung.

Inhalt:
Der Zertifikatsehrgang besteht aus drei Tagen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und wird mit einer Prüfung abgeschlossen.
Die beiden Referenten sind erfahrene Praktiker aus den Bereichen CFK und Maschinenbau. Sie gestalten die drei Seminartage jeweils als Tandem, d.h. beide Referenten sind an allen Seminartagen vor Ort und vermitteln die Schulungsinhalte gemeinsam. Auf diese Weise lernen die Teilnehmer Handlungsfelder und Lösungsansätze für das Herstellen und Betreiben von Maschinen und Anlagen im CFK-Produktumfeld aus beiden (Fach-)Perspektiven – CFK und Maschinenbau – kennen.

Tag 1: Grundlagen
Die Referenten stellen folgende Grundlagenthemen separat dar:
• Grundlagen CFK
- Aufbau und Besonderheiten von CFK-Bauteilen
- Folgen beim Einsatz von CFK in der Maschinenkonstruktion
- Folgen bei der Bearbeitung von CFK-Bauteilen
• Grundlagen CE-Kennzeichnung, Arbeitssicherheit, Qualitätsmanagement
- europäischer Binnenmarkt und seine Regularien
- Produktsicherheitsgesetz
- gesetzliche Verantwortung der am Prozess beteiligten Personen
- wichtige Regularien im Detail
• EN ISO 9001

Tag 2: Produkt und Maschine
Beide Referenten stellen gemeinsam die für die wesentlichen CFK-Prozessschritte notwendigen und angewandten Vorschriften und Gesetze dar:
• Konstruktion
• Herstellverfahren
• Bearbeitungsverfahren
• Montage und Service
->Maschinenrichtlinie, EN ISO 12100
->Risikoanalyse und Risikobewertung

Tag 3: Umfeld
Nach der Wiederholung der Inhalte aus den Tagen 1 und 2 stellen beide Referenten gemeinsam die Qualitätsprozesse im CFK-Produkt- und Maschinenumfeld dar:
• Prüfverfahren, Arbeitsplanung, Qualitätsmerkmale, Qualitätsmanagement
• Arbeitsstättenverordnung, Arbeitsstättenplanung
• Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz
• Arbeitsplatzgestaltung, Maßnahmen

Am Nachmittag von Tag 3 findet eine Prüfung zu allen behandelten Themen statt.

Teilnehmerkreis:
Das Seminar wendet sich an Hersteller von Maschinen, die Bauteile aus CFK in den Maschinen einbauen und an Hersteller von CFK-Produkten, die Maschinen für die CFK-Produktion beschaffen und betreiben, sowie an Mitarbeiter mit Erfahrung aus dem Metallbereich sowie aus dem Maschinen- und Anlagenbau.
Mitarbeiter aus Firmen mit und ohne CFK-Erfahrung, Konstrukteure, Unternehmensplaner, Strategen, Leitungsebene, Beschaffung/Einkauf, Entwicklung.

Um das Zertifikat zu erlangen, sind die Teilnahme an allen drei Seminartagen und das Bestehen der schriftlichen Prüfung (Tag 3) erforderlich.

Augsburg
18. - 20. Oktober 2017, 3 Tage, jew. 9:00 bis 17:00 Uhr
Referenten: Werner Haible, Confimo GmbH, Augsburg und Max Rembeck, mr technik, Simbach
Preis: EUR 1150,- Für Mitgliedsunternehmen des Carbon Composites e.V. und des Clusters Mechatronik & Automation EUR 950,-


Anmeldung: Online-Anmeldung oder per Mail an:  katharina.lechler@carbon-composites.eu