Ansprechpartnerin

Weiterbildung Wissen

08. November 2017, 09 - 17 Uhr

Zerspanung: Besäumen und Fräsen von Composites-Materialien

Ort:

Augsburg

Nutzen:

Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Einblick in verschiedene zerspanende Bearbeitungsmöglichkeiten von Composite-Materialien. Ziel ist ein umfangreiches Prozessverständnis, um fachlich kompetente Entscheidungen treffen zu können und so hohe Prozesssicherheit und Wirtschaftlichkeit beim Besäumen und Fräsen von Composites anwenden zu können.

Inhalt:

  • Grundlagen zum Werkstoff CFK und Besonderheiten hinsichtlich der Bearbeitung
  • Ursachen und Vermeidung von hohen Temperaturen beim Fräsen von CFK, GFK und Composites
  • Verfahrensvergleich: Schleifen, Fräsen, Wasserstrahl und Laser u.a.

 Besonderheiten und Tips zur delaminationsfreie Bearbeitung von Composites.

  • Werkzeugauslegung (Makrogeometrie und Mikrogeometrie)
  • Auswirkung der Gleich- und Gegenlaufstrategie auf Standzeit, Kosten, Temperatur und Delamination
  • Einfluss der Bauteil-Aufspannung
  • Berechnung der Standzeit
  • Einfluss dicker Diamantbeschichtungen auf die Delamination
  • Reparatur von CFK (Fehlererkennung, Methoden und Werkzeuge zur Herstellung von Schäftungen)
  • Besonderheiten beim Bohren und Fräsen von CFK mit Robotern
  • selbstschärfende Werkzeugtechnologie zum Fräsen von CFK
  • Anwendungsbeispiele

Teilnehmerkreis:

Technisch orientierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Metall und Kunststoffbereich aus den Branchen Flugzeugbau, Windkraftanlagenbau, Automobilbau und der Zulieferindustrie.

Augsburg:

08. November 2017, 1 Tag, 9:00 bis 17:00 Uhr

Preis: EUR 400,-  Für Mitgliedsunternehmen von Carbon Composites e.V. EUR 300,-

Referent: Dr. Peter Müller-Hummel, MAPAL Dr. Kress KG

Anmeldung: per Mail an: katharina.lechler@carbon-composites.eu