Ansprechpartnerin

Weiterbildung Wissen

13. Oktober 2017, 09 - 13 Uhr

Innovative Werkstofflösungen für den Maschinenbau

Ort:

Augsburg

Nutzen:

Die Teilnehmer werden mit der Strategie der innovativen Materialmischbauweise vertraut gemacht. Sie sind nach dem Seminar in der Lage, mit Hilfe der Leichtbauprinzipien und den Möglichkeiten der Funktionsintegration neue Lösungen für die Aufgabenstellungen im allgemeinen Maschinenbau, im Flugzeugbau und in der Automobilindustrie zu definieren.

Die Vorgehensweise der funktionsgerechten, an innovativen Werkstoffkombinationen orientierten Auslegung von Maschinenkomponenten wird anhand von Beispielen demonstriert. Es werden mögliche Designkriterien und die Möglichkeiten von aktiven Strukturelementen anhand von anschaulichen Beispielen vermittelt. Die Teilnehmer erlangen die Kompetenz, die passende Werkstofflösung für eine gegebene Bauteilfunktion auszuwählen und deren Leichtbaupotenzial abzuschätzen.

Inhalt:

  • Klassifizierung von innovativen Werkstoffen
  • Funktionsanalyse und Lastenheft für typische Maschinenbau-Komponenten
  • Sandwichstrukturen
  • faseroptische Netzwerke
  • Funktionsintegration in faserverstärkte Kunststoffe
  • typische Anwendungsmöglichkeiten im allgemeinen Maschinenbau, in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Automobilindustrie
  • Leichtbaupotenzial im Gesamtsystem

Teilnehmerkreis:

Verantwortliche im Bereich der Technologiedefinition und Strukturanalyse, Entwicklungsingenieure, Produktionsingenieure.

Augsburg

13. Oktober 2017, 0,5 Tag, 09:00 bis 13:00 Uhr

Preis: EUR 200,-  Für Mitgliedsunternehmen des Carbon Composites e.V. EUR 150,-

Referent: Prof. Dr.-Ing. André Baeten, Hochschule Augsburg

Anmeldung: Online-Anmeldung oder per Mail an: katharina.lechler@carbon-composites.eu