MAI Enviro

Koordinator

Denny Schüppel

Projektvolumen

178.487 €

Laufzeit

01.12.2013 – 31.12.2014

Projektpartner
  • MAI Carbon Clustermanagement GmbH
  • Fraunhofer ICT-Projektgruppe Funktionsintegrierter Leichtbau

Daten zum Energieverbrauch für exemplarische Prozessketten und Nachhaltig­keitsbewertung

Während die wirtschaftliche Optimierung von CFK-Prozessketten bzw. der CFK-Wertschöpfungskette zentraler Bestandteil zahlreicher Verbundvorhaben im Rahmen des BMBF-Spitzenclusters MAI Carbon ist, muss die kritische Bewertung der Ökoeffizienz insbesondere für die entwickelten Schlüsselinnovationen erst adressiert werden. Genau hier setzen die Forschungsaktivitäten des Vorhabens MAI Enviro an, da die innerhalb der Projektverbünde „CC Produktionssysteme“ und „CC Design und Engineering“ entwickelten Schlüsseltechnologien und Prozessketten ebenfalls kritisch hinsichtlich ihrer Ökoeffizienz bewertet, mit heute etablierten Composite-Fertigungstechnologien verglichen und mit bekannten Produkt-Lebenszyklen gegenübergestellt werden müssen.

MAI Enviro
Abbildung: Exemplarische Darstellung der Lebenswegphasen von CFK-Bauteilen

Die zentrale Zielsetzung besteht darin, den Clusterpartnern, welche vom Materialhersteller, dem Produktentwickler, dem Technologie- und Anlagenentwickler, der Zuliefer- und Produktionsindustrie bis zum Endanwender reichen, eine Handlungsempfehlung bereitzustellen, aus der für exemplarische Prozessketten der Energieverbrauch sowie eine Nachhaltigkeitsbewertung über einen repräsentativen Lebenszyklus für den Automobilsektor hervorgehen.

Durch einen entsprechenden Wissenstransfer können die Schlüsseltechnologieentwickler und CFK-Zulieferer beispielsweise innerhalb des Projektverbundes „CC Produktionssysteme“ ihre Entwicklungsarbeiten hinsichtlich einer Harmonisierung zwischen Kosten- und Ökoeffizienz weiter ausbauen, woraus ein drastischer Kompetenzzuwachs und eine nachhaltige Verwertung resultieren. Schließlich werden dadurch die Weichen für die zukünftige Bereitstellung von innovativen, großserienfähigen, wirtschaftlichen und ressourceneffizienten Composite-Leichtbauprodukten gestellt, sodass die übergeordnete Vision des MAI Carbon Spitzenclusters in greifbare Nähe rücken kann.