Ansprechpartner

  • Bernhard Jahn

    Carbon Composites e.V.

    Bernhard Jahn

    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

    Tel.: +49 - 821 2684 11-03
    Mobil: +49 - 151 151 00 172
    Fax: +49 - 821 2684 11-08
    bernhard.jahn
    @carbon-composites.eu

Arbeitsgruppenleiter

Arbeitsgruppenleiter

UAG Herstellprozess-Simulation

 

In den vergangenen Jahren wurde das Wissen über Fertigungsprozesse durch den zielgerichteten Einsatz von Simulationswerkzeugen stetig erweitert. Dadurch erhalten Ingenieure beispielsweise die Möglichkeit, die Anzahl von trial-and-error-Versuchen zu senken, die beim Auffinden der optimalen Prozessparameter und/oder analytischen Produkt-Varianten normalerweise auftreten. Auch können damit gut begründete Design-Entscheidungen in einem früheren Stadium der Produktentwicklung getroffen werden.

Die CCeV-Unterarbeitsgruppe „Herstellprozess-Simulation“ organisiert Austauschmeetings und dedizierte Veranstaltungen mit dem Ziel, die Entwicklungen sowie den Einsatz von virtuellen Fertigungswerkzeugen innerhalb des Produktentwicklungszyklus zu fördern und zu harmonisieren. Die Hauptziele sind die Steigerung der Aufmerksamkeit auf die Mehrwerte von Virtuellen Prozessketten für die reale Produktentwicklung. Sowie Verbindungen innerhalb der Engineering Community im Bereich der Fertigungsprozesssimulationen zu etablieren.

Die Beiträge im Feld der Fertigungsprozesssimulationen umfassen

  • Materialcharakterisierung & Modellierung als Input für Simulationswerkzeuge
  • Entwicklung von Simulationswerkzeugen & Modellierungsstrategien
  • Post-Processing/Analyse von Simulationsdaten & Validierung und Verifizierung von Simulationswerkzeugen durch Nachweise

auf verschiedenen Ebenen der Fertigung, z.B. beim Ändern des Materialverhaltens, der Herstell & Zusammenbauschritte, oder sogar der Produktionsanlage. Dabei wird das Gleichgewicht gehalten zwischen der Industrie und der akademischen Welt, dem globaler Überblick und den detaillierten tiefergehenden Untersuchungen, sowie dem Marketing und dem Bediener.

Haben wir ihr Interesse daran geweckt, mehr über diese Unterarbeitsgruppe zu lernen? Oder haben sie einen Beitrag für die nächste Veranstaltung? Fühlen Sie sich frei die Gruppenleiter zu kontaktieren oder am nächsten Treffen teilzunehmen.

 

A steady increase in knowhow about the manufacturing process has been captured by dedicated simulation tools for virtual manufacturing assessment in recent years. In this manner, engineers get, for instance, the opportunity to reduce the number of trial-and-errors in finding optimal process settings and/or analyzing product variants, or to take well-supported design decisions at an earlier stage in the product development.

The CCeV sub-working group „Manufacturing Process Simulation“ (in German: Herstellprozess-Simulation) organizes exchange meetings & dedicated events to promote and harmonize the development and use of these virtual manufacturing tools within the product development life cycle. Main goals are to increase awareness of the added value of virtual manufacturing to real product development and to establish interconnections in the engineering community of Manufacturing Process Simulation.

Contributions in the field of Manufacturing Process Simulation can range from:

  • Material characterization & modelling as input for simulation tools;
  • Development of simulation tools & modelling strategies;
  • Post-processing/analysing of simulation data & validation and verification of simulation tools by demonstration;

at different levels of manufacturing, e.g. changing material behaviour, manufacturing & assembly steps, or even the production plant, while keeping a balance between industry versus academic world, global overview versus detailed in-depth studies, and marketing versus users.

Have you become interested to learn more about this sub-working group? Or, do you have a contribution for the next session? Please feel free to contact the group leaders or participate in the following meeting.