Ansprechpartner

  • Dr. Tjark von Reden

    Gesamtleiter / Projekt- und Wissensmanagement

    MAI Carbon Cluster Management GmbH

    Dr. Tjark von Reden

    c/o Carbon Composites e.V.
    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

  • Sven Blanck

    Controlling, Strategie & Benchmark

    MAI Carbon Cluster Management GmbH

    Sven Blanck

    c/o Carbon Composites e.V.
    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

  • Gerd Falk

    Wissenstransfer/Design

    MAI Carbon Cluster Management GmbH

    Gerd Falk

    c/o Carbon Composites e.V.
    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

  • Annett Fitzner

    Projektkoordinatorin MAI 2.0

    MAI Carbon Cluster Management GmbH

    Annett Fitzner

    c/o Carbon Composites e.V.
    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

  • Rita Fritsch

    Leiterin Kommunikation & Marketing

    MAI Carbon Cluster Management GmbH

    Rita Fritsch

    c/o Carbon Composites e.V.
    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

  • Sabine Pallagi

    Partnermanagement

    MAI Carbon Cluster Management GmbH

    Sabine Pallagi

    c/o Carbon Composites e.V.
    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

  • Denny Schüppel

    Projektkoordinator MAI Enviro / Projektleitung Prozesslandkarte / Erfassung der Projektstände

    MAI Carbon Cluster Management GmbH

    Denny Schüppel

    c/o Carbon Composites e.V.
    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

  • Stefan Steinacker

    Messe- und Veranstaltungskoordinator

    MAI Carbon Cluster Management GmbH

    Stefan Steinacker

    c/o Carbon Composites e.V.
    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

  • Anna-Lea Glocker

    Partnerbetreuung, Personalmanagement, Social Media

    MAI Carbon Geschäftsstelle

    Anna-Lea Glocker

    c/o Carbon Composites e.V.
    Am Technologiezentrum 5
    86159 Augsburg

Vorstand

  • Prof. Klaus Drechsler

    Lehrstuhlinhaber Carbon Composites, Technische Universität München

    Vorsitzender

    Leiter der Fraunhoferprojektgruppe FIL

    Prof. Klaus Drechsler
  • Günther Deinzer

    Leiter Technikum/Prüffeld Leichtbautechnologie

    AUDI AG

    Günther Deinzer
  • Dr. Andreas Erber

    Leiter Prozessentwicklung und Programmleitung Thermoplaste

    SGL Group

    Dr. Andreas Erber
  • Dr. Joachim Starke

    Innovationen - Produktion: Leichtbau FVK

    BMW AG

    Dr. Joachim Starke
  • Dr. Jochen Töpker

    Leiter Werkstofftechnik Nichtmetall (Landshut)

    BMW AG

    Dr. Jochen Töpker
  • Dr.-Ing. Lars Herbeck

    ‎Geschäftsführer

    Voith Composites GmbH & Co. KG

    Dr.-Ing. Lars Herbeck
  • Markus Feiler

    Forschungsprogrammleitung ECD

    Airbus Helicopters

    Markus Feiler
  • Ralph Hufschmied

    Geschäftsführer

    Hufschmied Zerspanungssysteme GmbH

    Ralph Hufschmied
  • Monika Kreutzmann

    Technology & Innovation Advisor - Leiterin Center of Competence – Composite

    P+Z Engineering GmbH

    Monika Kreutzmann
  • Michael Kühnel

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter

    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

    Michael Kühnel
  • Reinald Pfau

    Leiter Forschung und Entwicklung

    Premium Aerotec GmbH

    Reinald Pfau
  • Prof. Dr. Siegfried R. Horn

    Lehrstuhlinhaber Experimentalphysik II

    Universität Augsburg

    Prof. Dr. Siegfried R. Horn
  • Matthias C. Wendt

    Geschäftsführer

    inno-focus businessconsulting gmbh

    Matthias C. Wendt
MAI Carbon

Spitzencluster MAI Carbon

mai-carbonn

Carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) verfügen über ein enormes Leichtbaupotenzial – die Innovationen von MAI Carbon machen es nutzbar. MAI Carbon ist einer von fünf Spitzenclustern, die von einer unabhängigen Jury am 19. Januar 2012 in der dritten Runde des Spitzencluster-Wettbewerbs zur Förderung vom Bundesministerum für Bildung und Forschung (BMBF) empfohlen wurden. Der Cluster im Städtedreieck München, Augsburg, Ingolstadt verfolgt das Ziel, die CFK-Technologie bis 2020 zur Großserienfähigkeit zu führen. Um dieses Ziel zu erreichen, sind Sprunginnovationen entlang des kompletten Bauteil-Lebenszyklus erforderlich, d.h. ausgehend vom Faser- und Matrixmaterial über die Fertigung der Bauteile und Produktsysteme bis hin zu schlüssigen Recyclingkonzepten.

Im Cluster bündeln die Partner, die auch Mitglied im Carbon Composites e.V. (CCeV) sind, ihr Wissen, um die Technologieführerschaft beim Einsatz von CFK-Bauteilen in der Massenproduktion auszubauen und Deutschland im Bereich Faserverbundtechnik zum weltweiten Vorreiter zu machen. Die intensive Zusammenarbeit namhafter deutscher Großunternehmen und Technologieführer der Anwendungsbranchen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Maschinen- und Anlagenbau sowie Faser- und Halbzeughersteller macht den Spitzencluster MAI Carbon einzigartig.

Gründungspartner

Gründungspartner von MAI Carbon sind die Unternehmen Audi, BMW, Premium Aerotec, Airbus Helicopters, Voith und SGL Carbon sowie die IHK Schwaben, der Lehrstuhl für Carbon Composites (LCC) der TU München und der Carbon Composites e.V.

Spitzencluster als Motor für die Region

Die Konzentration aller maßgeblichen Unternehmen und Institutionen entlang der Wertschöpfungskette der Zukunftswerkstoffe mit Carbonfaserverstärkung ist ein bemerkenswertes Alleinstellungsmerkmal im Städtedreieck München, Augsburg und Ingolstadt (MAI).

Damit ist eine ideale Basis vorhanden, der Werkstofftechnologie Carbon Composites in den unterschiedlichen Branchen, wie der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrtindustrie, aber auch im Maschinenbau zum Durchbruch zu verhelfen. Voraussetzung dafür ist ein vernetztes und abgestimmtes Vorgehen, das durch den Spitzencluster MAI Carbon koordiniert wird.