CC SCHWEIZ

10. Juli 2017

CC Schweiz: Erfolgreiches erstes Fahrrad-Forum in der Schweiz

Das Interesse am ersten Forum „Composites in der Fahrrad-Industrie“, zu dem der Verein CC Schweiz Ende Juni nach Winterthur eingeladen hatte, war gross. Über 70 Personen aus der Fahrrad- und der Composite Industrie diskutierten an der eintägigen Veranstaltung über Wettbewerb, Recycling und die technologische Entwicklung der beiden Branchen. Zum Abschluss einigten sich die Anwesenden, den Austausch zum Thema Fahrrad zu intensivieren. Geplant sind die Fortsetzung des Forums und die Gründung einer Interessengemeinschaft „Bike“.

„Composites in der Fahrrad-Industrie“, so der Titel der eintägigen Veranstaltung in Winterthur, an der Fachpersonen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen haben. Dazu eingeladen hatte der Verein CC Schweiz, der das Forum am 29. Juni in Kooperation mit der regionalen Standortförderung und dem Gewerbemuseum in Winterthur zum ersten Mal durchgeführt hat. „Bereits die Einladung zur Veranstaltung ist auf grosses Interesse gestossen“, freute sich Stève Mérillat, Geschäftsführer von CC Schweiz, in seiner Einleitungsrede.

Der Anlass begann mit zwei fulminanten Keynote-Referaten. Gleich zu Beginn legte Stefan Christ, Forschungschef von BMC Schweiz, einen äusserst anregenden Steilpass vor, welcher die Anwesenden den ganzen Tag hindurch immer wieder beschäftigen sollte. Christ argumentierte in seinem Referat, die Chancen für europäische Composite-Unternehmen seien noch nie so gut gewesen wie heute“. Interessant und auch überzeugend an seiner Darlegung war, dass er sie aufgrund selbst gemachter Erfahrungen machen konnte. BMC hatte als eines der wenigen Unternehmen versucht, Fahrradrahmen und auch andere Composite Bauteile hochautomatisiert in Europa zu fertigen. Im Jahr 2015 musste BMC dieses Unternehmen vorerst einstellen und die Produktion wie andere auch nach Südostasien verlegen. „Dort gehöre die Herstellung von Prepreg-Bauteilen hin. Da sei Europa nicht konkurrenzfähig“, so Christ. „Was sich jedoch für Europa zukünftig anbietet, ist die Substitution von Alu-Schmiedeteilen sowie der gesamte Bereich E-Bike.“ Technologien, die sich hierzu eignen, sind vollautomatisierte Spritz- und Pressverfahren, Textile Preforms und RTM. Als mögliche Produkte anbieten würden sich zum Beispiel Nabenkörper oder Hinterradschwingen.

Ein zweites wichtiges Thema griff Tim Rademacker in seinem Keynote-Referat auf. Die Firmen carboNXT GmbH / CFK Valley Stade Recycling GmbH & Co. KG, deren Geschäftsführer Rademacker ist, hat ein Verfahren zum vollständigen Recycling von Carbon-Bauteilen entwickelt. Rademacker führte aus, wie in Stade Carbon-Fahrradrahmen mittels Pyrolyse wiederaufbereitet werden und unter fast vollständigem Erhalt der spezifischen Materialeigenschaften in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt werden. „Das Recycling wird kommen“, ist Rademacker überzeugt. „Dafür sprechen gesetzliche Auflagen wie etwa die neuesten EU-Direktiven, die ein Deponierungsverbot vorschreiben.“

In weiteren Beiträgen setzten sich die Teilnehmenden am Fahrrad Forum mit der Entwicklung neuer Composite-Werkstoffe, mit modernen Herstellverfahren für die Fahrradindustrie sowie Materialtests und Prüfmöglichkeiten als Wettbewerbsvorteil auseinander. Immer wieder im Laufe des Tages kam das Gespräch aber auch auf die eingangs erwähnten Chancen der europäischen Composite-Unternehmen zurück. Kooperationsmöglichkeiten zwischen der Fahrrad- und der Composite-Industrie wurden diskutiert, was die Veranstalter dazu bewog, das Interesse an einem regelmässigeren Austausch unter den Anwesenden auszuloten. Ein Anstoss, der von den Anwesenden sehr lebhaft diskutiert und positiv angenommen wurde. So stand zum Abschluss der Veranstaltung fest: Eine grosse Mehrheit wünscht sich nicht nur eine Weiterführung dieses Forums sondern würde auch die Gründung einer Interessengemeinschaft „Bike“ begrüssen.

 

 

Für Rückfragen:
Stève Mérillat, Geschäftsführer Carbon Composites Schweiz, T 052 520 74 00, steve.merillat@carboncomposites.eu

Pressemeldung zum Download

Freies Fotomaterial zu Carbon Composites
Meldungen